Die Projekte

2019:

  -  Ausstellung mit Werken von Federico Fridrich Popp in Córdoba

  -  Ausstellung "Córdoba contemporánea" im Internationalen Haus in Nürnberg

  -  Konzert mit sephardischer Musik

  -  Lesung von Cluse Krings aus seinem Buch "Der vierte Spiegel"  über Abd al-Rahman

  -  Verleihung der Partnerschaftsehrenurkunde des Internationalen Hauses in Nürnberg an Juan Gregorio Ramírez aus Córdoba

  -  Fortsetzung des Schüleraustausches

  -  Planung eines Projektes zur Zusammenarbeit einer Schule in Nürnberg und eines Institutes in Córdoba zur Geschichte der Regionen (z.B. des Nationasozialismus in Deutschland mit ca. 356 ermordeten Córdobesen im Konzentrationslager Mauthausen)

 >>>  Voraussichtlich Ende Oktober kommen die ersten Schüler nach Nürnberg. Die Führungen übernimmt der Verein Geschichte für Alle, Verein für Regionalgeschichte in Nürnberg

  -  Planung eines weiteren Baumpflanzungsprojektes mit Baumpaten aus Córdoba und Nürnberg

  -  Planung einer Baumpflanzung in Nürnberg (ein passender und auch verfügbarer Standort muss noch gefunden werden)

  -  José Luis Alvarez besucht die „Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm - kurz TH Nürnberg“ vom 26. bis 28.06.2019, hier wird ein Treffen mit dem Vorstand von Conoris e.V. organisiert

  -  Planung der 10-Jahres-Feier des Conoris e.V. im Mai 2020

  -  Planung einer Wochenendfahrt mit Mitgliedern der Vereine Conoris e.V. und Centro Español Nürnberg e.V. nach Linz und Mauthausen

>>> wird von 12. bis 13. Oktober 2019 stattfinden

 

2018:

  -  Ausstellung von Theo Noll und Vortrag von Pablo de la Riestra im Foyer der Kulturwerkstatt auf AEG "Córdoba - Kulturerbe und Geschichte"

  -  Fortsetzung des Schüleraustausches

  -  Unterstützung eines Sozialprojektes mit 5.000 €

  -  Conoris e.V. unterstützt finanziell die Baumpflanzaktion im Parque de la Asomadilla in Córdoba

-->Am 04. April 2018 wurden 20 Bäume gepflanzt: Johannisbrotbäume, Tamarisken, Granatapfelbäume und europäische Zürgelbäume

     Bild: Friedrich Popp

Baumpflanzaktion Parco Asomadilla

  -  Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly wird Ehrenbürger von Córdoba

  -  die Bürgermeisterin von Córdoba Isabel Ambrosio besucht Nürnberg anlässlich der Messe "Biofach"

  -  Conoris e.V. unterstützt die Bewerbung der Stadt Córdoba für eine Ernennung von "medinat az-zahra" zum UNESCO-Welterbe 

          --> am 1.7.2018 wird die nahe Córdobas gelegene Stätte zum UNESCO-Welterbe erhoben

          --> mehr Information unter:    Weltkulturerbe medinat az-zahra

          --> Bilder dazu unter:             Bilder zum neuen Weltkulturerbe

 

2017:

  -   Mitglieder des Conoris e.V. reisen nach Cordoba und Sevilla

  -   die Unterstützung eines Sozialprojektes in Höhe von 5.000 € wird geplant

  -   Córdoba ist das Donnerstagsthema auf dem Volksfest incl. des Auftretens einer Gruppe "La Tuna"

 

2016:

  -  Vortrag von Prof. Bernecker "Spanien nach den Wahlen" - das Ende der Zweiparteien-Herrschaft

  -  Unterstützung der Flüchtlingshilfe Kavala (Stadt Nürnberg) in Höhe von 2.000 €

 

2015:

  -  Vortrag Prof. Pöppel "Abenteuerreisen im Mittelalter, Reisen von Nürnberg nach Spanien und von Spanien nach Nürnberg"

  -  Vortrag von Juan Gregorio Ramírez "Córdoba nach der Wahl"

  -  Vortrag Prof. Bernecker "Spaniens schwieriger Weg nach Europa - 30 Jahre in der EU"

  -  zwei Schülergruppen aus Córdoba werden vom Conoris e.V. zur "Fiesta del Patio" (Sommerfest) eingeladen

  -  Teilnahme am Internationalen Fest im Tucherschloss in Nürnberg

  -  eine Delagation des Vorstandes des Conoris e.V. reist nach Córdoba und wird dort von Bürgermeisterin Isabel Ambrosio und Juan Gregorio Ramírez empfangen

  -  Schüler des Avereos Institutes werden im Bratwurströslein empfangen

  -  Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Centro Civico del Norte, Juan Gregorio Ramírez bestimmt die Schulausstattung

 

2014:

  -  Reise einer Delegation des Conoris e.V. nach Córdoba, u.a. ins Centro Civico del Norte

  -  Veranstaltung "Kunststätten in Andalusien"

  -  Vortrag Prof. Bernecker über das spanische Königshaus, über Monarchie und Demokratie in Spanien

  -  Veranstaltung mit Mercedes Malverde, Wissenschaftlerin und Leiterin der städtischen Museen in Córdoba über die "Goldschmiedekunst von Jamnitzer, Goldschmied aus Nürnberg"

  -  Empfang einer Schülergruppe von Seneca und einer Schülergruppe vom Instituto Maimonides aus Córdoba durch den Conoris e.V. in Nürnberg

  -  Fotoausstellung von Stefan Hippel mit Bildern aus Cordoba

  -  Unterstützung eines sozialen Projektes: Schulmaterial für 64 Schüler im Centro Civico del Norte. Die Finanzierung wurde von Conoris e.V. durchgeführt.

Schulranzen Cordoba

 

 

2013:

  -  Schüler vom Maimonides Institut aus Córdoba besuchen Nürnberg

  -  Empfang von Jugendlichen aus Córdoba und Barcelona durch Conoris e.V.

  -  Conoris e.V. lädt eine Delegation aus Córdoba unter der Leitung des Oberbürgermeisters José Antonio Nieto zum Abendessen ein

  -  Beteiligung am spanischen Abend der Stadt Córdoba im Internationalen Haus in Nürnberg

  -  Vortrag "La Córdoba de Claudio Marcelo" durch cordobesische Schriftsteller

  -  Vortrag Prof. Bernecker "Bricht Spanien auseinander?"

 

2012:

  -  Interkultureller Abend zu Córdoba und Nürnberg

  -  Vortrag Prof. Bernecker zu "Karl V"

  -  Besuch von Conoris e.V. in Córdoba

  -  Veranstaltung "das kulinarische Erbe der Araber"

 

2011:

  -  Veranstaltung mit Prof. Herbers über die Mozaraber in der Stadtbibliothek im Südpunkt

  -  Fiesta Córdobesa am Hans-Sachs-Platz in Nürnberg

  -  Jugendaustausch mit Jugendlichen aus Córdoba

  -  Veranstaltung Prof. Bossong über die Sepharden

  -  Schüleraustausch: Schüler des Scharrer-Gymnasiums Nürnberg fahren nach Córdoba

  -  Schüleraustausch: Schüler des Leibniz-Gymnasiums Altdorf fahren nach Córdoba

 

 

Newsletter-Anmeldung

Sie möchten über den Conoris e.V. informiert werden? Dann abonnieren Sie kostenlos unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand unseres Newsletters verwendet.

Unterlagen des Conoris e.V.

 

(Hinweis: Wenn Sie den Mitgliedsantrag mit dem Adobe Acrobat Reader öffnen, können die meisten Felder bereits am Computer ausgefüllt werden.)